• Login
+49 (0)521 – 4007991
post@mona-glomb.de

Wortschätzchen und Bleistiftstrich

"dies und das" aus der ideenWerkstatt

Die Geschichte von den 2 Kürbissen, die auszogen meine Suppe zu werden

 

Vor ca. 1 1/2 Wochen fand ich beim Einkaufen in der Gemüseabteilung zwei Kürbisse, die mich anlachten. Trotzdem es nicht mehr so ganz die Zeit für dieses Gemüse ist, konnte ich nicht wiederstehen und so fanden die Beiden den Weg in meine Küche. Als ich sie nach Hause geschafft hatte, nahmen sie auf meiner Arbeitsplatte Platz und beschlossen einvernehmlich, meine Suppe zu werden.

Foto von 2 Kuerbissen im original Zustand

Sie fackelten nicht lange …  verloren ihre Kappen und gaben – nicht ganz so bereitwillig, wie ich gehofft hatte  und unter lautem Gestöhne meiner Finger, meines Messers, meines Obstausstechers – ihr Fruchtfleisch zur weiteren Verwendung her.

Nach einer (gefühlten) Stunde war es vollbracht! Meine Schüssel war gut gefüllt mit dem herrlich orangenen Inneren der beiden tapferen Kürbisse. Etwas geschafft und voller Erwartung, warteten die 2, was nun weiter mit ihnen geschehen würde. Währendessen packte ich Äpfel, Lauch, Ingwer und natürlich etwas Knoblauch (Herrn Schuhbeck sei Dank für die diesbezüglichen Informationen!! )in meinen Topf, füllte alles mit Brühe auf und übergab die Arbeit meinem treuen Backofen. 
Stumm, aber irgendwie voller Vorfreude schauten mich die beiden Kürbisse aus ihren nicht vorhanden Gesichtern an … schwuppdiwupp nahm ich noch mal beherzt mein Messer zur Hand und … was soll ich sagen … nun stehen sie grinsender Weise in meinem Wohnzimmer und freuen sich schon auf Ihren Umzug auf den Balkon!! 

Foto von z Kuebissen mit Gesichtern
Vielleicht schaffen sie es ja, mit ihren freundlichen Gesichtern, die Sonne ein wenig öfter hervor zu locken … !!!

Und … die Suppe war übrigens gar köstlich!!!

Leave a Reply